h1

für alle die es noch nicht gemerkt haben.

9. November 2006

Hier ist schluss, aus die maus. Nix zu retten, auch nicht mit 500 abos. Wenn kaulquappen zigarren rauchen und dann auch noch abhusten ist das selbst mir zu durch. Und nachdem nun endlich mal 2 leute aus dem flash nichtmehr aufgewacht sind, frag ich mich ob der tote herr wolf wohl besser riecht als 2 wochen zeltlager in nem müllkontainer. Kurz und knapp, ich noch treppe du schon fahrstuhl, doch du nur göthe ich voll schiller.

Deinen inneren seelenfrieden musst du dir zukünftig woanders abholen. Du kannst dir zwar gewiss sein, dass es da draußen noch jemanden gibt der es härter treibt, jedoch wird dir das in zeiten der langsam eintretenden inkontinenz auch nicht helfen. Sie zeigt dir, dass du für dein handeln selbst verantwortlich bist.
Meine geistig gefausteten analen werd ich zwar weiter zum besten geben. Jedoch nicht hier, und auch nicht da wo du es vermutest. Fragen lohnt sich nicht. Anna und Arthur liegen nämlich am Mallorquinischen strand und halten zwar nicht das maul, gurgeln und rülpsen aber nur selbstgerecht. Wer jetzt durst bekommen hat oder einfach nur traurig ist: Graffitientferner und Felgenreiniger sollen helfen.

peace out!

h1

cheap and delicious

11. Oktober 2006

Heute eröffnet ein mir gut bekannter Künster seine Ausstellung unter dem Titel „cheap and delicious …just like us“ im Sanatorium. Gezeigt werden Partypeople, Nachtschwärmer wie Selbsdarsteller. Festgehalten auf Leinweind. Maximal reduzierte und hauptsächlich Schwarz/Weisse Momentaufnahmen aus dem Nachtleben.

„cheap & delicious … just like us“
portraits of a summer

Alle kommen:
Heute, ab 21 Uhr im Sanatorium²³
Frankfurter Allee 23

h1

drink and drive :-)

10. Oktober 2006

Hui. Naja es wurde ja irgendwie mal Zeit.
Es wird jetzt Winter, also erstmal ziemlich kalt. Und wenn es sehr kalt ist, also so im Dezember, will ich ein Auto haben und mich grundsätzlich nurnoch damit fortbewegen. Ja, auch zum Zigarettenautomaten. Naja aber leider braucht man in diesem Land immernoch einen Führerschein um ein Kraftfahrzeug bewegen zu dürfen. Deshalb habe ich mich heute bei der Fahrschule angemeldet und hoffe nun spätestens anfang Dezember ein befähigungszeugnis zu bekommen.

Wo ich meinen Fahrunterricht nehme?
Klare sache:

na das kann ja heiter werden :)

h1

nichts kann, alles muss!

8. Oktober 2006

In der vergangenen Nacht hatten den besten Sound in Berlin definitiv die Jungs vom Turmspringer DJ-Team (TOK-Tonkind / Notic Nastic Release Party) im Golden Gate Club. (Homepage ruhig 2 mal anschauen!)

Sportbrigade im Festsaal war zwar mal wieder ganz nett, brachte aber keine sonderlichen neuerkenntnisse.

Vorallem die reibungslos funktionierende Zweierkombo, als deren Teil ich den frühen morgen vertanzte war super. Danke für die schönen erlebnisse.

h1

back to berlin

3. Oktober 2006

Hurra. Total ausgeruht, entgiftet, kuriert und mit gaaaaaaaanz viel vorfreude geht es gleich zurück nach Berlin. Ankommen tu ich spät abends aufm sxf, dann gehts heimi und ab morgen bin ich richtig ausgeruht in der stadt und bereit zu jeder untat.

h1

cocoomstyled…

…für diesen linktip darf man mir ruhig dankbar sein :)

hier gibt es hunderte, teils sehr fette sets zum herunterladen :)

h1

hört das denn nie auf?

ne,
1,2,3,… die message ist:

Das vorher gepostete „SvenPanel“ musste ich leider wieder rausnehmen da es dem outfit des blogs geschadet hat :(

wer aber immernoch bock auf ibiza hat, kann sich das panel einfach unter www.theshrine.de reinziehen.
viel spass :)

h1

kühlbox meets diensdach

1. Oktober 2006

Hallo.
Natürlich unterstütze ich das.
Ja ich war nun schon zig-mal in der „bar25″. Nein, kein einziges mal hab ich mich wirklich wohl gefühlt.
Für mich war von Anfang an klar, dass ich diese aktion unterstützen würde. Am liebsten würde ich extra deshalb sofort nacht Berlin kommen.

Morgen, bzw heute, bzw nachher, um 16 Uhr wird gegenüber der Bar25 ein zweiter Dancefloor eröffnet. Ohne irgendwie absprache gehalten zu haben stelle ich den organisatoren mein kühlbox soundsystem zur verfügung… clubmate statt clubmarke ist das motto und ja: Ich stehe eher auf hangar-schrabbel style als auf flachgewichsten bar25 sonnenbrillenelite fetischismus.

Also heute, Sonntag, 16 Uhr alle vor die Bar25 und zeigen wo die Party ist. Danach mit allen leuten an den ehemaligen Oststrand. Da bauen unsere Freunde von der Elektroschelle ihre Anlage auf und es gibt fetten Sound (viel fetteren als in der Bar) auf die Ohren. (Umsonst)!

Alle emanzipatorischen techno-leute:
Mindestens heute gegen die Bar.

16 Uhr vor der Bar25
danach am „ehemaligen Oststrand“ mit Dj’s und Liveacts.
Kommt zahlreich:
TOITOITOI:
wastedvio

h1

„Representing Deutschland“

28. September 2006

So, bzw so oder so wirbt Volkswagen in den USA für „German Engineering“.

it’s defenitly sucking…

h1

Wut im Paradies

27. September 2006

Den Fernsehfilm, dessen Inhaltsangabe so beginnt, zeigt das sogenannte Erste am Mittwoch im Hauptabendprogramm. Wie zum Hohn, nachdem dafür der umstrittene Fernsehfilm ‚Wut', «harter, politisch nicht korrekter Stoff» (‚Tsp.‘/ Sa.), weichen musste.

«Wut» läuft dann am Freitag um 22.00 Uhr, eingebettet in eine «Livediskussion mit Politikern, Experten und Betroffenen» sowie Sandra Maischberger. Im Anschluss beruhigt wiederum ein ‚romantisches Drama‘ («Als die attraktive Hamburger Landschaftsarchitektin Ulrike Bongart ein Weingut in der Nähe von Barcelona erbt…») die Gemüter.

(via.)